Tiefgarage Salzstadel Leutkirch

Bauzeit: 09/2021 bis 02/2022
Auftraggeber: Stadt Leutkirch, WEG Evangelische Kirchgasse 15+17, Leutkirch
Planer: Muhsau Kindl Ingenieurgesellschaft mbH

Einbau von 2.800 Verbundankern zur Verbesserung des Gefälles

Die Geiger Bauwerksanierung hat im Auftrag der Stadt Leutkirch eine Tiefgarage aus dem Jahr 1986 saniert. Im Auftragsumfang war das Entschichten der Rampe am Boden sowie im Sockelbereich durch Diamanttellerschleifer sowie der Ausbau und Neueinbau der Punktabläufe in der Tiefgarage sowie die Verlängerung der Bestandsrinne enthalten. Im Vorfeld waren betontechnologische Untersuchungen zur Bestimmung des Gesamtchloridgehalts und der Betonüberdeckung, eine Potentialfeldmessung sowie eine Beprobung der Altbeschichtung und des chloridhaltigen Altbetons erforderlich. Weiterhin war der Abtrag des Bodens mittels Höchstdruckwasserstrahlen, an aufgehenden Bauteilen im Pilgerschritt, sowie die anschließende Reprofilierung der Schadstellen mit Spritzbeton enthalten. Zudem wurde eine Verbesserung des Gefälles am Boden durch den Einsatz von 2.800 Verbundankern erreicht. Die Bewehrung wurde ergänzt bzw. am Boden ausgetauscht. Weiterhin wurde die Untergrundvorbereitung mittels Kugelstrahlen- und schleifen, die Herstellung einer OS10 Beschichtung inklusive Sockel auf der Rampe mit Fischgrätenoptik sowie die Herstellung einer OS11b Beschichtung inklusive Sockel durchgeführt. Zum Abschluss der Arbeiten erhielt die Tiefgarage eine neue Parkplatzmarkierung.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB