Geiger erhält Zertifizierung als gewerblicher Ökokontobetreiber

Zukunftsorientiertes Denken hat bei Geiger seit jeher einen hohen Stellenwert. Ebenso ist ein nachhaltiger und bewusster Umgang mit unserer Umwelt in den Werten der Geiger Unternehmensgruppe verankert. Mit unseren Kiesgruben, Werken und Steinbrüchen gewährleisten wir die umfassende Versorgung unserer Kunden mit hochwertigen Baustoffen wie Sand, Kies und Steinen aus der Region. Nach der Gewinnung der Rohstoffe kümmern wir uns um eine umweltgerechte Renaturierung und Rekultivierung der Areale. Auf ehemaligen Gewinnungsflächen schaffen wir als Ausgleich einerseits wertvolle Biotope und damit Lebensraum für seltene Tier- und Pflanzenarten. Andererseits können die Flächen auch in landwirtschaftliche Nutzflächen umgewandelt werden. Darüber hinaus werden weitere Maßnahmen umgesetzt, um die Eingriffe in die Natur durch Kiesgruben, Steinbrüche und andere Baumaßnahmen, auszugleichen.

Aufgrund dieser Bereitstellung von Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen, mit denen künftige Beeinträchtigungen von Natur und Landschaft ausgeglichen werden können, hat sich Geiger um die Zertifizierung als gewerblicher Ökokontobetreiber beim bayerischen Landesamt für Umwelt beworben und diese kürzlich auch erhalten. Diese amtliche Zertifizierung ermöglicht es der Geiger Unternehmensgruppe mit Ökopunkten zu handeln.

Die Ökokontomaßnahmen folgen den Grundsätzen der Bayerischen Kompensationsverordnung. Dabei werden multifunktionale Konzepte erarbeitet, die sowohl dem Biotop- und Artenschutz dienen als auch Maßnahmen beinhalten, Flächen land- und forstwirtschaftlich zu nutzen. Bei der Planung von Ökokonten wird darauf geachtet, ein möglichst breites, regional angepasstes Spektrum an Biotopen (Offenland, Wald, Gewässer usw.) zu entwickeln.

 
VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB