Geiger übernimmt Hoch- und Tiefbauarbeiten bei Wohnbauprojekt in Wangen

Die Stadt Wangen im Allgäu wird im Jahr 2024 Ausrichterin der Landesgartenschau Baden-Württemberg sein. Im Zuge dieser Gartenschau soll auf dem Gebiet der Auwiesen ein neues attraktives Wohngebiet mit drei Punkthäusern (quadratische Mehrfamilienhäuser) und 98 Mietwohnungen entstehen. In das Projekt involviert ist auch Geiger Hoch- und Tiefbau. Im Rahmen der Tiefbauarbeiten wird zunächst die Baugrube mit einem rückverankerten und gegen Grundwasser abgedichteten Baugrubenverbau gesichert. Hierzu bringt das Team temporär eine Spundwand mit einer Abwicklungsfläche von circa 2.100 Quadratmeter, bis zu 16 Meter tief in den Boden ein. Anschließend wird die rund 2.260 Kubikmeter große Baugrube ausgehoben und das zum Teil stark verunreinigte Material (bis Belastungsklasse Z2) fachgerecht entsorgt.
 
Wasserundurchlässig muss auch die Tiefgarage sein, die Geiger aus Stahlbeton baut. Da das gesamte Untergeschoss im Grundwasser steht, muss die Bodenplatte mit Hilfe von Zugpfählen gegen Auftrieb gesichert werden. Auch das gesamte Erdgeschoss wird in Stahlbeton errichtet, sowie die aussteifenden Kerne samt Treppenhaus und Aufzugsschacht der weiteren sieben Obergeschosse.

 
VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB