Parkhaussanierung Bad Cannstatt

Bauzeit: 07/2012 bis 08/2013
Auftraggeber: Mahle GmbH, Stuttgart
Planer: IBAUK, Andelfinger und Kugler GmH, IBK Körner, Kornwestheim

Instandsetzung für die Firma Mahle

Im Auftrag der Mahle GmbH hat die Geiger Bauwerksanierung ein Parkhaus in Bad Cannstatt instand gesetzt. Dieses erstreckt sich mit einer Fläche von 12.000 m² über zwölf Ebenen und bietet Platz für rund 510 Stellplätze. Es stellt gleichzeitig den Wilhelma-Ausweichparkplatz dar. Um den Betrieb weiterhin zu ermöglichen, wurde das Parkhaus in drei Bauabschnitten saniert. Im ersten Bauabschnitt wurden die oberen vier Ebenen erneuert, anschließend folgten die unteren vier und schließlich die beiden mittleren Ebenen.

Aufgrund der massiven Stahlbaukonstruktion mit Oberflächenschutz und dem Gefälle waren der Chlorideintrag und die Schädigungen überschaubar. Daher mussten lediglich die Bereiche nahe der Ein- und Ausfahrten großflächig bearbeitet werden. Partiell wurden Schadstellen abgetragen und anschließend mit dem Einbau von PCC reprofiliert. Bei den Schadstellen handelte es sich größtenteils um Stellen, die bereits einmal saniert wurden. Insgesamt wurden 12.000 m² mit OS8 und 15.000 m² mit OS2 versehen und geschützt. Auch die Fassade wurde abgestrahlt und beschichtet. Da sich direkt über dem Parkhaus ein Büro befindet, mussten außerdem besondere Lärm-  und Schallschutzmaßnahmen getroffen werden.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB