Kiesentnahme aus Oberstdorfer Flüssen

Unser Geschäftsfeld Baustoffe wurde vom Wasserwirtschaftsamt Kempten im Zuge der Gewässerunterhaltung beauftragt, verschiedene Kiesentnahmen aus den Oberstdorfer Flüssen Stillach (im „Gschlief“) und Trettach (im „Oybele“) durchzuführen.

Grund dafür ist, dass Oberstdorf im Fall von Hochwasser nicht durch das Geschiebe aus dem zu vollen Flussbett gefährdet wird. Vor Beginn der Maßnahme musste der ganze Bereich von Schwemmholz befreit werden, welches unserem Holzrecycling in Betzigau zugeführt wurde. Der entnommene Kies entspricht einer Menge von mehreren 10.000 Kubikmetern und wurde durch die Geiger Logistik zu unserem Kieslager Breitachbrücke transportiert. Dort wird er zu Frostschutzkies und -material aufbereitet und dient als wertvoller Baustoff im Tief- und Straßenbau für unsere Kunden in der Region Oberstdorf/Kleinwalsertal.

Weil Laich- und Schonzeiten der Fische sowie Brutzeiten von Vögeln und anderen Tieren berücksichtigt werden mussten, wurden die Maßnahmen vorab mit der Naturschutzbehörde und dem Fischereiverein sowie der Gemeindeverwaltung, Grundstücksbesitzern und dem Moorbad Oberstdorf abgestimmt.

Weitere Baumaßnahme in der Trettach
Im Rahmen einer Baumaßnahme wird im Anschluss der Wasserspiegel im Oybele abgesenkt und weiteres Material aus dem Fluss entnommen. Anschließend baut Geiger Hoch- und Tiefbau im Rahmen der ökologischen Aufwertung eine Fischaufstiegshilfe an einer Schwelle.

 
VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB