Ebenhalde Tübingen

Bauzeit: 01/2014 bis 11/2015
Auftraggeber: Parkraumgesellschaft Baden-Württemberg mbH
Planer: Schneck, Schaal und Braun

Betoninstandsetzung, Oberflächenschutz sowie neue farbliche Gestaltung

Im Auftrag des Erzbistum Freiburg hat die Geiger Bauwerksanierung die Instandsetzung eines Parkhauses übernommen. Die Ordinariatsgarage verfügt auf drei Parkebenen über 135 Stellplätze. Der Sanierungsumfang beinhaltete drei Ebenen sowie die beiden Treppenhäuser der Ordinariatsgarage, die Zufahrt/Rampe Schoferstraße, die Fassade an der Einfahrt des Erdgeschosses sowie Technik- und Nebenräume.

In der Stahlbetonkonstruktion sind zum Teil erhebliche Chloridbelastungen festgestellt worden. Es waren umfangreiche Instandsetzungsarbeiten, insbesondere Betonerhaltungsarbeiten, Spritzbetonarbeiten sowie Korrosionsschutzarbeiten erforderlich. Nach umfangreichen Betonsanierungsarbeiten und teils neuem Gefällebeton wurden die Bodenflächen mit einer OS 10 Beschichtung geschützt. Wände, Stützen und Deckenuntersichten erhielten eine neue OS 2 Beschichtung.

Die vorhandenen Dehnfugenprofile wurden ebenfalls erneuert, sowie Maßnahmen zum Brandschutz durchgeführt. Neben der eigentlichen Tiefgarage wurden auch die Treppenhäuser undeinige Nebenräume instand gesetzt.

VOILA_REP_ID=C1257F54:004387CB